Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



Klink kündigt Anerkennungstarifvertrag

Vorschaubild

01.10.2020 Betriebsrat und Belegschaft sind schockiert und empört

Die IG Metall Pforzheim kündigt massiven Widerstand an

Wie die IG Metall Pforzheim mitteilt hat der namhafte Hersteller von Räummaschinen und Werkzeugen aus Niefern den mit der IG Metall seit 2007 bestehenden Anerkennungstarifvertrag ohne weitere Begründung gekündigt.

Nur gegenüber dem Betriebsrat hat der Arbeitgeber erklärt, man bräuchte auf die Firma zugeschnittenen Lösungen.

Der Betriebsratsvorsitzende von Karl Klink, Fatih Aygün räumt zwar drastische wirtschaftliche Schwierigkeiten ein, diese rechtfertigen jedoch aus seiner Sicht keinesfalls derartige Schritte. Der Betriebsrat und die Beschäftigten seien mit der Tarifvertragskündigung vor vollendete Tatsachen gestellt worden, die sie keinesfalls akzeptieren werden, erklärt Aygün weiter.

Des Weiteren hat der Geschäftsführer Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing. Uwe Rautzenberg gegenüber dem Betriebsrat angekündigt Arbeitsplätze abbauen zu wollen und von den verbleibenden Beschäftigten drüber hinaus Einschnitte im Einkommen zu verlangen, heißt es in der Presseerklärung der IG Metall.

In Bezug auf wirtschaftliche und betriebliche Veränderungsvorschläge des Betriebsrats zeige sich Rautzenberg bislang beratungsresistent, so der Betriebsratsvorsitzende Aygün.

Besonders verärgert ist die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim, Liane Papaioannou darüber, dass im Vorfeld des Austritts zwar ein Gespräch über mögliche Anpassungen stattgefunden hat, der IG Metall aber keine ausreichenden Zahlen und Fakten zur Beurteilung der wirtschaftlichen Lage zur Verfügung gestellt wurden. Seitens der Geschäftsführung wurden dann keinerlei Versuche unternommen die Gespräche zu den anstehenden Themen fortzuführen. "Regelungen zur zeitweiligen Reduzierung von tarifvertraglichen Entgeltbestandteilen oder ähnlichem, im Rahmen des Pforzheimer Abkommens, gingen eben nur mit und nicht gegen die IG Metall", so die Bevollmächtigte.

Die Tarifverträge die im Anerkennungstarifvertrag in Bezug genommen werden, bleiben wegen der rechtswirksamen Nachwirkung alle samt in Kraft, und böten somit keinerlei Einsparpotenzial. Im Übrigen beinhaltet der Anerkennungstarifvertrag bereits jetzt auf den Betrieb zugeschnittene Regelungen und die Möglichkeit zu flexiblen Lösungen, macht die Gewerkschafterin deutlich.

Die IG Metall klärt die Beschäftigten bei Klink diese Woche mit Flugblättern und auch in direkten Gesprächen darüber auf, welche Auswirkungen die Tarifvertragskündigung für sie hat. Zahlreiche Beschäftigte sind spontan Mitglied der IG Metall geworden um die Tarifbindung zu verteidigen.

Den ersten Schock haben die meisten bereits überwunden, jetzt geht es der IG Metall darum die Empörung in Aktion umzusetzen. Für nächsten Mittwoch ist bereits eine Betriebsversammlung geplant auf der es nach Einschätzung des Sprechers der IG Metall Pforzheim, Arno Rastetter hoch hergehen dürfte.

Nach WISI ist Karl Klink bereits die zweite Firma in Niefern, die aus dem Flächentarif flüchten will. In beiden Fällen wird dies nicht gelingen ist sich Rastetter sicher.

Anhang:

Firma Karl Klink

Firma Karl Klink

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard

Dateigröße: 3495.63KB

Download

Letzte Änderung: 01.10.2020


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: