Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



Während der Coronakrise handlungsfähig.

Vorschaubild

21.03.2020 IG Metall vereinbart Standortsicherungstarifvertrag bei Witzenmann

Wie die IG Metall Pforzheim mitteilt habe man sich mit der Geschäftsleitung von Witzenmann auf ein umfangreiches Zukunftspaket geeinigt. Dem Standortsicherungstarifvertrag der zwischenzeitlich mit dem Arbeitgeberverband Südwestmetall abgeschlossen wurde, und dem die IG Metall Mitglieder bei Witzenmann mit 79,1% zugestimmt hatten sichert die Beschäftigten für die nächsten 5 Jahre ab.

Möglich wurde dies laut IG Metall Pforzheim durch einen Teilverzicht der Beschäftigten beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld in den Jahren 2020 und 2021 sowie dem Verzicht auf den Zusatzbeitrag des tariflichen Zusatzgelds in den nächsten beiden Jahren.

Im Gegenzug verpflichte sich die Geschäftsleitung der Witzenmann GmbH ein weiteres Werk im Gewerbegebiet Buchbusch in Pforzheim zu bauen. Entsprechend dem in der Anlage des Tarifvertrags vereinbarten Investitionsplan sind schon über 50 Mio. konkret mit Realisierungsterminen vereinbart.

Neben dem Grundstückserwerb im Buchbusch und dem vereinbarten Erweiterungsbau beinhaltet das Paket nach Gewerkschaftsangaben auch Zukunftsinvestitionen in Bezug auf die Herausforderungen der Elektromobilität und künstlicher Intelligenz.

Im Tarifvertrag wurde lauf Presseerklärung der IG Metall eine Mindestbeschäftigungszahl bis 2024 vereinbart die nicht unterschritten werden darf, und betriebsbedingte Kündigungen sind bis Mitte 2022 gänzlich ausgeschlossen.

Beschäftigungssicherung und Erhalt von Industriearbeitsplätzen in Pforzheim stünden somit im Vordergrund der Vereinbarung. Wichtig ist für Arno Rastetter von der IG Metall Pforzheim darüber hinaus auch, dass bei Auslastungsproblemen vorrangig die gesetzliche Kurzarbeit zur Anwendung kommt. "Durch die in den Tarifverträgen der Metallindustrie Baden-Württemberg vereinbarten Zuzahlungen bei Kurzarbeit sind so die vereinbarten Einkommensverluste relativ gering," so Rastetter weiter.

Tarifvertraglich erweitert wird bei Witzenmann auch der Personenkreis der von der Wahloption freie Tage statt tarifliche Einmalzahlung Gebrauch machen kann, erläutert der Gewerkschafter.

"Neben den tariflichen Regelungen hat der Betriebsrat der Firma Witzenmann mit der Geschäftsleitung weitere Punkte zur Stärkung des Unternehmens vereinbart," erklärt die Betriebsratsvorsitzende Cornelia Ast. So solle laut der Betriebsratsvorsitzenden das betriebliche Vorschlagswesen gestärkt, Ideen der Beschäftigten die bei Betriebsratssprechstunden eingebracht wurden aufgenommen und umgesetzt werden.

"Für die Schwerbehinderten soll ein früherer Eintritt und eine längere Laufzeit der Altersteilzeit ermöglicht werden," ergänzt der Betriebsrat und Schwerbehindertenvertreter Holger Beisel.

Wichtig war für die Witzenmannbetriebsräte und die IG Metall auch, dass Geschäftsführer Leitende Angestellte und Beschäftigte, deren Einkommen oberhalb des Tarifvertrags liegt ebenfalls auf Einkommensanteile verzichten.

Dieses Paket ist ein klares Bekenntnis aller Beteiligten für den Erhalt und Ausbau des Witzenmann Standort Pforzheim.

Anhang:

Witzenmann Werk Buchbusch

Witzenmann Werk Buchbusch

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 1025.18KB

Download

Letzte Änderung: 20.03.2020


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: