Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



Eine klare Ansage der IG Metall

Vorschaubild

24.11.2019 über 15.000 Metallerinnen und Metaller demonstrieren in Stuttgart für Arbeitsplatzerhalt und Zukunftsperspektiven für die baden-württembergischen Standorte - 4 Busse auch aus Pforzeim

Am letzten Freitag haben mehrere Tausend Menschen auf dem Stuttgarter Schlossplatz für sichere Arbeitsplätze, den Erhalt von Standorten und für massive Investitionen in Weiterbildung und Qualifizierungdemonstriert.

Angesichts drastischer Stellenabbaupläne mehrerer namhafter Unternehmen setzte die IG Metall ein deutlich vernehmbares Zeichen gegen die aktuelle Rotstiftpolitik. Aus allen Landesteilen waren Kolleginnen und Kollegen angereist.Auch aus Pforzheim waren vier Busse nach Stuttgart unterwegs, darunter mehr als 80 Metallerinnen und Metallern von Inovan sowie weitere 80 Beschäftigte aus verschiedenen anderen Betrieben.

Viele Arbeitgeber versuchen schon heute, die Zeche den Beschäftigten aufzudrücken. Nach einem Jahrzehnt guter Geschäfte und Rekordrenditen werden wieder alte Pläne aus dem Giftschrank geholt:
Anstatt kluge Zukunftsperspektiven zu entwickeln, wird der Rotstift angesetzt. Anstatt wie verantwortungsbewusste Unternehmer zu handeln, wird gekürzt, geschrumpft, abgebaut. Anstelle von Weitsicht und sozialer Verantwortungregieren Engstirnigkeit und das Streben nach kurzfristigen Profit.

Nicht mit uns!
Dazu sagen wir klar: Nicht mit uns! Wer meint, den bevorstehenden technologischen Wandel sowie die aktuelle Konjunkturdelle ausnutzen zu können, um rücksichtslos Arbeitsplätze abzubauen, Produktionen zu verlagern undStandards zu senken, der handelt sich massiven Ärger mit uns ein.

Niemand kann heute sicher sagen, was die Zukunft bringt. Aber wir können schon heute die Weichen richtig stellen und eine gute Zukunft erzwingen. Durch unser Handeln im Betrieb, aber auch durch öffentlichen Druck. Wirführen eine Auseinandersetzung, die uns alle betrifft. Wir erwarten daher die Unterstützung der Politik, die bisher viel zu verhalten auftritt. Wir erwarten von den Arbeitgebern eine Kurskorrektur. Und wir erwarten von unserenKolleginnen und Kollegen, sich aktiv einzumischen. Um ein starkes, unübersehbares Signal zu senden: Wir stehen selbstbewusst und konfliktbereit für unsere Vorstellungen ein. Gute Arbeit gibt es nur mit uns!

Das waren die Redner/innen in Stuttgart:

  • Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg
  • Frank Sell, Betriebsratsvorsitzender Bosch Feuerbach
  • Naliandrah Sickinger, IG Metall Jugend (JAV Bosch Schwieberdingen)
  • Jörg Schwarz, Betriebsratsvorsitzender ContiTech Kühner Oppenweiler
  • Eva Meier, Betriebsrätin, Progress-Werk Oberkirch (PWO)
  • Michael Häberle, Betriebsratsvorsitzender Mercedes Benz Werk Untertürkheim

Unsere Forderungen für Sicherheit im Wandel:

  • Schlau in die Zukunft - Kluge Zukunftsperspektiven entwickeln und umsetzen, statt den Rotstift anzusetzen!
  • Gegen Abbau - Kein rücksichtsloser Abbau von Arbeitsplätzen und Verlagern von Produktionsstandorten unter dem Deckmantel des technologischen Wandels!
  • Mit allen Beschäftigten - Belastbare Zusagen zu Beschäftigungssicherung und der Zukunft von Standorten! Für eine aktive Beteiligung und Teilhabe unserer Kolleginnen und Kollegen!
  • Und Unterstützung - Wir erwarten die Unterstützung der Politik in punkto Infrastruktur, Fort- und Weiterbildung und kluger Regulierung
  • Für Ökologie - Für eine nachhaltige, ökologische Zukunft unserer Industrie und Veränderungen im Sinne der Beschäftigten!

Anhänge:

Beschäftigte von Invovan mitten drin

Beschäftigte von Invovan mitten drin

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 157.87KB

Download

Kundgebung in Stuttgart

Kundgebung in Stuttgart

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 171.68KB

Download

Letzte Änderung: 24.11.2019


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: