Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



Pressekonferenz zu Betriebsratswahlen

Vorschaubild

05.03.2018 Die IG Metall Pforzheim will die Zahl der Betriebe mit Betriebsräten weiter steigern

Für die Bewältigung der digitalen Transformation der Industrie, die Umstellung auf Elektromobilität der Integration von neuen Beschäftigten sind Betriebsräte ein wichtiger Garant. Sie bringen die Interessen der Beschäftigten in diese Prozesse ein und sorgen so dafür dass Veränderungsprozesse auch von den Beschäftigten akzeptiert werden. Betriebe mit Betriebsrat sind somit innovativer, so die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim Liane Papaionnou.

Weitere Themenfelder von Betriebsräten ist es den Arbeits,- und Gesundheitsschutz zu verbessern, Qualifizierungsangebote für Beschäftigte zu erweitern, Arbeitszeiten nach den Bedürfnissen der Beschäftigten zu gestalten und die Lohngerechtigkeit sicher zu stellen. Wichtig ist der IG Metall in Pforzheim die Sonotronik Nagel, Wahl von Betriebsräten in weiteren Betrieben. Seit 2014 wurden in 9 Betrieben erstmals Betriebsräte gewählt, so bei Admedes, Conttek, Exklusivhauben Gutmann, Applied, Hahn Automobile Audi, ATU, Laco und Linxens. Bei den jetzt anstehenden Wahlen wird erstmals bei Euroåvionics und Single Distribution gewählt werden. Darüber hinaus gibt es weitere Anfragen aus Belegschaften wie sie einen Betriebsrat wählen können bei der IG Metall Pforzheim.

Leider gibt es durchaus noch große Firmen im Enzkreis bei denen es noch keinen Betriebsrat so zum Beispiel bei IMO in Königsbach Stein, Kramski und Kleiner in Pforzheim und Eneriati in Birkenfeld, so der Sprecher der IG Metall Pforzheim, Arno Rastetter.

Dort können nach Angaben der IG Metall jederzeit Betriebsratswahlen eingeleitet werden. Die IG Metall Pforzheim unterstützt Beschäftigte die Interesse an der Betriebsratswahl haben.

Dieter Kiesling, Betriebsratsvorsitzender bei Mahle Behr in der Region Mühlacker ist stolz auf die erreichten Erfolge des Betriebsrats in der vergangenen Amtsperiode. So konnte ein Kündigungsschutz bis 2019 vereinbart, die Arbeitsplätze durch Investitionen in Mühlacker und Vaihingen gesichert werden. 50 befristete Beschäftigte wurden in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden. Erst kürzlich wurde eine Betriebsvereinbarung zum mobilen Arbeiten und Homeoffice abgeschlossen. Bei der anstehenden Wahl kommt es erneut zur Listenwahl, weil sich einige Egoisten damit bessere Chancen ausrechnen in den Betriebsrat zu kommen, so Kiesling. Durch die Listenwahl nehmen sie den Beschäftigten die Möglichkeit diejenigen Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen die sie dann auch im Betriebsrat sehen wollen. Deshalb tritt die IG Metall für Persönlichkeitswahlen ein.

Diese gibt es auch wieder bei der Firma Witzenmann, in der er es bereits seit 1952 einen Betriebsrat gibt. Hier kümmert sich der Betriebsrat verstärkt um Qualifizierungsmaßnahen für Beschäftigte, erklärt die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Cornelia Ast.

Viel zu tun gibt es bei Sonotronic. Dort ist der Betriebsrat jetzt 14 Monate im Amt und kämpft noch mit zahlreichen Themen, so müsse eine Arbeitszeitregelung und ein gerechtes und nachvollziehbares Entgeltsystem her, so der Betriebsratsvorsitzende Reiner Schottmüller

Der Betriebsrat von Doduco konnte in den vergangenen Monaten betrieebsbedingte Kündigungen verhindern, den Personalabbau bremsen und zusammen mit der IG Metall die Tarifbindung erhalten. Das Damoklesschwert der Verlagerung von Teilen der Produktion schwebt aber immer noch über uns erklärt der Betriebsratsvorsitzende Peter Marincek.

Eine ganz andere Art von Betriebsratsarbeit findet bei der Firma Victor Rehm statt. Dort ist der Betriebsratsvorsitzende der 25 Beschäftigten "Mädchen für alles". Und alles läuft neben seiner normalen Arbeit, macht Wilhelm Kaiser deutlich. Es macht aber auch Spaß sich für die Kolleginnen und Kollegen einzusetzen, deshalb kandidiere ich auch wieder, läst er verlauten.

Letzte Änderung: 29.01.2020


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: