Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



IG Metall-Gewerkschaftstag 2011

Vorschaubild

08.10.2011 Karlsruhe erstmals Tagungsort - Eine Woche Zukunftsdebatte

An die 1.200 Delegierte und Gäste nehmen ab kommenden Sonntag (9. Oktober) am 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Metall in Karlsruhe teil. Unter dem Motto "Kurswechsel: Gemeinsam für ein gutes Leben" legen die Metaller bis zum 15. Oktober in der Messe Karlsruhe die strategischen Schwerpunkte für die nächsten vier Jahre fest. Karlsruhe ist erstmals Tagungsort des höchsten Entscheidungsorgans der IG Metall.

"Auf die rund 500 Delegierten aus ganz Deutschland wartet nächste Woche eine Menge Arbeit", erläutert der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Martin Kunzmann. Die meisten Anträge befassen sich mit der Arbeitswelt. Unter anderem werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit sicherer und qualifizierter Arbeit, Einkommen, die zum Leben reichen, Chancen für junge Menschen, gesunden Arbeitsbedingungen und mit mehr Demokratie im Betrieb beschäftigen. "Außerdem geht es darum, wie die Finanzmärkte vor dem Hintergrund der schwersten Krise seit 80 Jahren gezügelt werden können". Drei Jahre nach dem Zusammenbruch der Lehmann Brothers Bank in den USA schlagen sich die wirtschaftlichen Turbulenzen auch in den Themen des Gewerkschaftstages nieder.

Neben der aktuellen Lage so Kunzmann wird es um Fragen der Leiharbeit, der Rente der Arbeitszeit und um den Gesundheitsschutz gehen.

"Wir erleben, dass unsere Gesellschaft immer mehr auseinanderbricht", erklärt der 1. Bevollmächtigte das Motto des Gewerkschaftstags. "Dagegen stellen wir die Interessen und Bedürfnisse der Menschen als unser Leitmotiv in den Mittelpunkt."

Traditionell findet der Gewerkschaftstag immer an unterschiedlichen Orten und in allen sieben Bezirken der IG Metall abwechselnd statt. Für die Pforzheimer IG Metall ist es schon etwas besonderes dass das höchsten Entscheidungsorgans der IG Metall in unmittelbarer Nähe des Enzkreises tagt.

Der Gewerkschaftstag funktioniert wie ein Parlament. Eine Woche lang werden die rund 500 Delegierten unter ihnen auch die Delegierten aus dem Enzkreis der IG Metall Vertrauenkörpervorsitzende der Firma Behr, Wolf-Dieter Glaser und der Gewerkschaftssekretär Arno Rastetter, über mehr als 500 Anträge diskutieren, darüber abstimmen und einen neuen Vorstand wählen. Der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim Martin Kunzmann wird ebenfalls beim Gewerkschaftstag zu gegen sein.

Der Ordentliche Gewerkschaftstag wird alle vier Jahre vom Vorstand einberufen. Der letzte fand vom 2007 unter dem Motto "Zukunft braucht Gerechtigkeit" in Leipzig statt. Dort wählten die Delegierten Berthold Huber zum Ersten Vorsitzenden, Detlef Wetzel zum Zweiten Vorsitzenden und Bertin Eichler zum Kassierer.

In Karlsruhe erwartet die IG Metall auch wieder besondere Gäste. Am Sonntag (9. Oktober) sind das Bundespräsident Christian Wulff und der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Am Dienstag (11. Oktober) kommt der DGB-Vorsitzende Michael Sommer und im Lauf der Woche wird Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den Delegierten und Gästen des Gewerkschaftstages sprechen. An der traditionellen Podiumsdiskussion mit Parteienvertretern am Donnerstag (13. Oktober) nehmen die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), Gesine Lötzsch, Vorsitzende von Die Linke, Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) und Steffi Lemke, Politische Bundesgeschäftsführerin von Bündnis 90 - die Grünen teil.

Letzte Änderung: 07.10.2011


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: