Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



Köpfe gegen Kopfpauschale

Vorschaubild

15.11.2010 "Die Folgen der Gesundheitsreform" - Was müssen wir Bürger tatsächlich selbst bezahlen?

Unser Gesundheitssystem ist eines der besten der Welt. Die solidarische Finanzierung sichert insgesamt noch immer eine qualitativ hochwertige Versorgung für alle Versicherten unabhängig vom Einkommen. Ab Januar 2011 plant die Bundesregierung einkommensunabhängige Pauschalen sowie das Einfrieren von Arbeitgeberbeiträgen. Sozial ungerecht und für die Bürgerinnen und Bürger eine Mehrbelastung.

Das regionale Bündnis "Köpfe gegen Kopfpauschale" bestehend aus den Gewerkschaften, AWO, Evangelischen Arbeitnehmerschaft im Bereich der Landeskirche Baden, Arbeitnehmer Seelsorge Erzbistum Freiburg und dem VdK möchten deshalb ganz besonders zu einer wichtigen Informationsveranstaltung einladen.

"Die Folgen der Gesundheitsreform" - Was müssen wir Bürger tatsächlich selbst bezahlen?

Mittwoch, 24. November 2010 um 18 Uhr, Familienzentrum Oststadt, Zeppelinstr. 16-20 in Pforzheim

Referent: Herr Wolfgang Bauer, Geschäftsfeldbereichsleiter Markt der AOK Nordschwarzwald

Anhang:

Einladung

Einladung

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 308.01KB

Download

Letzte Änderung: 12.11.2010


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: