Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



On Tour für ein gutes Leben

Vorschaubild

21.07.2009 Die IG Metall Pforzheim wirbt in den kommenden Wochen bis zur Bundestagswahl für ein neues Politikmodell. Mit der Kampagne "Gemeinsam für ein gutes Leben" möchte die IG Metall ein Zeichen setzen.

Gerade in schwierigen Zeiten dürften Gewerkschaften und Betriebsräte nicht den Kopf in den Sand stecken , sondern müssen sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, um den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze einsetzen, so Karl-Heinz Kortus von der IG Metall Pforzheim.

Nach Meinung von Reiner Hummel Betriebsrat Fa.Inovan und Kurt Phlips Betriebsrat Fa.Thales ist es aber auch Zeit, dass Beschäftigte und deren Interessensvertretungen zukünftige

Anforderungen an die Politik vor dem Hintergrund der derzeitigen Krise formulieren.

Die gegenwärtige Wirtschaftskrise sei die Folge des Handelns von Politik und Wirtschaft, die einseitig an kurzfristigen Gewinnzielen und den Interessen der Unternehmen ausgerichtet gewesen sei.

Die IG Metall kämpfe für den Erhalt von Arbeitsplätzen und stehe für die Grundwerte Gerechtigkeit, Solidarität, Freiheit, Anerkennung, Würde und Respekt. Das Motto unserer Kampagne "Gutes Leben" steht für diese Grundwerte der Gesellschaft. Sie müssen wieder der Maßstab bei den Entscheidungen sein, die Politik und Wirtschaft treffen, erklärt Kortus.

Nach Auffassung der Gewerkschafter gehören die Menschen in den Mittelpunkt des politischen Handelns und nicht die Interessen der Vermögenden und Unternehmen".

Die IG Metall hat die Debatte über ein neues Politikmodell in den vergangenen Wochen mit einer groß angelegten Beschäftigtenbefragung anstoßen.

"Wir wollten wissen, was die Menschen bewegt und ihnen eine unüberhörbare Stimme verschaffen, die auch im bevorstehen Bundestagswahlkampf gehört wird", so Martin Kunzmann von der IG Metall Pforzheim.

Rund 450000 Beschäftigte in Betrieben hätten sich an der Befragungsaktion der IG Metall bundesweit beteiligt. Über die Themen der bisher einmaligen Befragungsaktion möchte die IG Metall Pforzheim auch mit den Menschen aus der Region am kommenden Donnerstag 23.07.2009 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Fußgängerzone gegenüber C&A ins Gespräch kommen.

Hier wird die IG Metall Pforzheim mit einem Truck im Rahmen einer bundesweiten" Road-Show " ihre Politikvorstellungen und die Ergebnisse der Aktion "Gemeinsam für ein gutes Leben" mit interessierten Menschen diskutieren.

Als prominente Gäste haben sich bis jetzt Memet Kilic, der Bundestagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen und Katja Mast von der SPD für 13.00 Uhr angemeldet.

Letzte Änderung: 20.07.2009


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: