Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



Delegierte fordern sozialere Politik

Vorschaubild

14.12.2007 Bei der gestrigen Delegiertenversammlung forderten die Delegierten aus den Betrieben eine sozilere Politik von Regierung und Arbeitgebern.

Die Verlängerung des Arbeitslosengelds 1 sowie die Entschärfung der Zwangsverrentung von ALG II Empfängern geht zwar in die richtige Richtung reicht aber bei weitem nicht aus um die soziale Schieflage im Land zu entschärfen. Stärkere Besteuerung von Managergehältern, die Einführung von Mindestlöhnen für alle Branchen, gleiche Entgeltbedingungen für Leiharbeiter/innen in den Betrieben, die Rücknahme der Rente mit 67 oder bessere Regelungen zum Altersübergang wären hierzu erste Schritte so der Bevollmächtigte der IG metall Pforzheim Martin Kunzmann. Damit wir sowohl sozialpolitische Ziele durchsetzen und die Arbeitgeberangriffe wie z.B. im KfZ Handwerk abwehren können ist es natürlich erforderlich dass wir möglichst viele Mitglieder haben. Um so besser dass die Mitgliederentwicklung bei der IG Metall im Enzkreis erstmals seit Jahren wieder positiv ist.

Anhang:

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung

Dateityp: Microsoft Office Document

Dateigröße: 2984.5KB

Download

Letzte Änderung: 17.12.2007


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: