Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Pforzheim

IG Metall Geschäftsstelle Pforzheim



Deutliche Worte beim DGB Neujahrsempfang

Vorschaubild

14.01.2018 Viele Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Wirtschaft Politik und Gesellschaft und noch mehr Betriebs- uns Personalräte und gewerkschaftliche Vertrauensleute waren zum Empfang gekommen.

Der DGB-Kreivorsitzende Wolf-Dietrich Glaser, freute sich über den guten Besuch und eröffnete die Veranstaltung, die unter dem Motto "Mitbestimmen - Demokratie stärken" stand. Er wie verwies auf die Wichtigkeit der anstehenden Betriebsratswahlen und forderte einen Kurswechsel in der Rentenpolitik. Er machte deutlich, dass die Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre und die Absenkung des Rentenniveaus ein fataler Irrweg ist. Auch die kommunale Finanznot wird den DGB Kreis Pforzheim 2018 weiter beschäftigen. Starke Kommunen sind das Fundament für ein funktionierendes Gemeinwesen und stärken die Demokratie, so der DGB-Kreivorsitzende Wolf-Dietrich Glaser.

Themen die auch vom DGB Vorsitzenden für Baden-Württemberg, Martin Kunzmann aufgegriffen wurden. Weiter kritisierte der DGB Landesvorsitzende die sich weiter verschärfende Ungleichheit der Vermögensverteilung in der Gesellschaft. Dazu fordert es eine Änderung der Steuerpolitik. Auch sei es ein Skandal, dass ca. 1,8 Mio. Beschäftigte in Deutschland noch nicht einmal den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn bekämen, so Kunzmann. Weiter forderte er eine Aufwertung der Pflegeberufe und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch den Bau von zusätzlichen Sozialwohnungen durch die Kommunen. Er mahnet die Regierungssondierer von CDU/CSU und SPD an das Thema soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt zu rücken. Und unterstützte abschließend die Forderungen der IG Metall in der laufenden Tarifrunde.

Susanne Nittel und Franz Herkens stellten Osumanu Batture vor der bereits mit 12 Jahren als Flüchtling aus Gahna nach Deutschland kam und im Rahmen der Veranstaltung seine seine Bilderausstellung präsentierte. Derzeit lebt er in Keltern und ist akut von Abschiebung bedroht, trotz einer Option, hier eine Ausbildung in dem Mangelberuf Altenpflege beginnen zu können.

Anhänge:

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 141.16KB

Download

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 173.66KB

Download

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 156.98KB

Download

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 133.94KB

Download

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 138.04KB

Download

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 77.41KB

Download

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Neujahrsempfang des DGB Pforzheim Enzkreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 134.11KB

Download

Letzte Änderung: 14.01.2018


Adresse:

IG Metall Pforzheim | Jörg-Ratgeb-Straße 23 | D-75173 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 1570-0 | Telefax: +49 (7231) 1570-50 | | Web: www.pforzheim.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: